zurück


Dunkelnebel Barnard 142/143



Für größere Version ins Bild klicken

Dunkelnebel sind galaktische Nebel, die nicht selbst leuchten oder das Licht von Sternen reflektieren,
sondern sich als dunkle Regionen vor dem helleren Sternenhintergrund zu erkennen geben.
 Nur die dichtesten Dunkelwolken, die vor hellen Milchstraßenregionen liegen, sind als Feldstecherobjekte populär.
Viele weitere Dunkelnebel liegen vor weniger hellem Sternhintergrund oder sind teilweise transparent.
Diese Gebilde sind wegen ihres geringen Kontrasts meist nur fotografisch und nur an streulichtfreiem Himmel zu beobachten.
 Aus diesem Grund gehören die meisten Dunkelnebel zu den wenig bekannten und selten beobachteten Deep Sky-Objekten.


Der E-Nebel im Sternbild Alder,

 unweit des hellen Sterns Altair, ist ein Dunkelwolkenpaar in einem Sternreichen Gebiet.
 Als dunkle Zone hebt sich das Objekt auch visuell, z.B. in einem lichstarken Feldstecher
oder Dobson deutlich von der Milchstraße ab.


Aufgenommen mit C11 und HyperStar
f/2.0 Brennweite 560mm


ALCCD 8L
  mit CLS-Filter
keine Flats und Darks

10 Aufnahmen mit je 240sec
     
     Gesamtbelichtungszeit 40min

Bildbearbeitung mit Fitswork  und Photoshop CS4
Nachführung mit DMK 31 und Guidemaster 2.25

Aufnahme 4.Juli 2011

Alle Bilder © copyright by Bernhard Gail

 zurück